Seite wählen
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Wie können Sie Ihr Asset-Management mit integrierter Asset-Management-Software verbessern?

26. April 2022
Der Einsatz eines Asset-Management-Systems findet im Bereich der Vermögensverwaltung immer mehr Verbreitung. In einem Umfeld, in dem Prozessoptimierung und Kosteneinsparungen immer wichtiger werden, wird eine derartige Lösung immer beliebter.

Viele Fachleute sehen sich jedoch durch das von ihnen gewählte Tool eingeschränkt, da es ihnen nicht erlaubt, alle verfügbaren Daten in ihre Analysen miteinzubeziehen. Dieses Problem kann durch den Einsatz einer integrierten Asset-Management-Software gelöst werden, die viele Vorteile bietet und eine effiziente strategische Planung bei der Verwaltung eines Immobilienportfolios ermöglicht.

Frau lehnt sich über einen Balkon im Stadtzentrum

Immobilienverwaltung und Asset-Management

Die Immobilienverwaltung umfasst in ihrem allgemeinsten Sinne zwei Tätigkeiten:

  • Die Mietverwaltung, auch „Hausverwaltung“ genannt, beinhaltet den täglichen Betrieb einer Immobilie: Instandhaltung, Mieteinnahmen, Ausgaben, Beziehungen zu den Mietern usw. Diese Aufgaben werden im Allgemeinen von einem Immobilienverwalter wahrgenommen.
  • Strategisches Management oder „Asset-Management“: Dies wird im Allgemeinen eher von institutionellen Anlegern denn von privaten Eigentümern ausgeübt und ist entscheidend für die Erhaltung und Verbesserung der Qualität und Leistung eines Immobilienportfolios.

Bei der Vermögensverwaltung geht es in der Regel um erhebliche Vermögenswerte von mehr als 3 Millionen Euro.

Verschiedene Aspekte des Asset-Managements

Die Verwaltung von Immobilienvermögen umfasst mehrere Bereiche.

Während der Kaufphase

Aufgaben des Vermögensverwalters in der Phase des Immobilienerwerbs:

  • Festlegen einer Erwerbsstrategie, die mit den Zielen des Investors und den Marktbedingungen übereinstimmt
  • Markterkundung zum Ausloten von Möglichkeiten, die der festgelegten Strategie entsprechen
  • Analyse der geplanten Investition (Marktstudie, technisches Audit, Finanzanalyse usw.)
  • mögliche Beteiligung an der Suche nach einer Finanzierung

Während der Eigentumsphase der Immobilie

Handelt es sich um eine bereits vom Investor erworbene Immobilie, umfasst die Vermögensverwaltung folgende Tätigkeiten:

  • Vorschläge für strategische Ausrichtungen zum besten Zeitpunkt: Anpassung an Standards, Durchführung größerer Arbeiten, Optimierung der Mietsituation usw. Zu diesem Zweck stützt sich ein Vermögensverwalter auf seine umfassende Kenntnis des Immobilienmarktes und auf Finanzmodellierungsinstrumente, mit denen die Kosten jeder möglichen Option bewertet werden können.
  • Beaufsichtigung aller Dienstleister und Subunternehmer (Architekt, Buchhalter, Mietkassierer usw.), um als einziger Ansprechpartner für den Immobilieneigentümer aufzutreten, ihm alle Informationen bereitzustellen und eine genaue Bewertung der finanziellen Leistungsfähigkeit seines Immobilienvermögens vorzunehmen.

Kurz gesagt müssen Vermögensverwalter im Interesse ihrer Kunden, die Vermögenswerte besitzen, wie Investoren denken.

Wie können Sie Asset-Management-Software nutzen?

Mit Hilfe einer Immobilienverwaltungssoftware können Fachleute für die Vermögensverwaltung ihre strategische Planung verbessern und bessere Entscheidungen treffen. Durch die Wahl eines integrierten Tools können sie die Einhaltung der Vorschriften für die Berichterstattung sicherstellen.

Verlässliche Daten für die strategische Planung

Die Grundlage jeder erfolgreichen Immobilienverwaltung sind zuverlässige und leicht zugängliche Daten. Einer der Vorteile von Asset-Management-Software ist, dass sie solche Daten in klarer und übersichtlicher Form bereitstellt. Vermögensverwalter können beispielsweise Informationen über den technischen Zustand oder die Flächen- und Arbeitsplatznutzung finden. Außerdem können sie damit Szenarien planen oder CAD-Visualisierungen und Berichte über eine Immobilie erstellen.

Diese Instrumente gewährleisten die Kohärenz einer Immobilienstrategie mit den Zielen des Unternehmens, das das Objekt betreibt. Die Planung von Immobilienszenarien ist besonders für folgende Aspekte nützlich:

  • Analyse der tatsächlichen Leistung eines Immobilienportfolios in Bezug auf die festgelegten Ziele
  • Erkennen potenzieller Lücken in der derzeitigen Strategie
  • Bereitstellung der erforderlichen Instrumente zur Behebung dieser Mängel: Verwaltung von Immobilienerwerbs- oder -verkaufstransaktionen, Verwaltung von Investitionsprojekten usw.

Leistungsstarkes Instrument für die Entscheidungsfindung

Asset-Management-Software unterstützt Immobilienverwalter bei ihren finanziellen Entscheidungen, indem sie ihnen einen umfassenden Überblick über ihr Immobilienportfolio verschafft. Sie liefert ihnen schnelle Informationen über die Gesamtbetriebskosten (Total Cost of Ownership; TCO) ihrer Objekte und befähigt sie, strategische Entscheidungen auf der Grundlage ihres voraussichtlichen Lebenszyklus zu treffen.

Mit diesem Instrument können sie zum Beispiel Gebäude oder Bereiche ermitteln, in denen erhebliche Einsparungen möglich sind, oder Kapitalflüsse präzise planen.

Konforme Berichterstattung

Mit einer integrierten CAFM-Lösung können Vermögensverwalter Prozesse und Daten leichter standardisieren, um eine zuverlässige und konforme Berichterstattung zu gewährleisten. Sie können auch ein internes und externes Benchmarking durchführen.

Wie funktioniert eine integrierte Asset-Management-Lösung?

Die Wahl einer integrierten Software für die Vermögensverwaltung bietet mehrere entscheidende Vorteile, insbesondere im Hinblick auf die Datenverarbeitung und die Integration digitaler Tools, die die Verwaltung eines Immobilienportfolios erleichtern und verbessern.

Optimale Datenverarbeitung

Bei einer integrierten Lösung werden alle erfassten Daten in einer einzigen Datenbank gespeichert. Diese Datenbank wird für alle Prozesse der Immobilienverwaltung verwendet: Facilitymanagement, Instandhaltung von Arbeitsplätzen, Umweltoptimierung usw. Dies ermöglicht die Erstellung umfassender KPI-Berichte und zuverlässiger Portfolioanalysen.

Durch die Integration der verschiedenen Prozesse ergeben sich zudem folgende Möglichkeiten:

  • gleichzeitige Verwaltung strategischer, taktischer und operativer Vermögensaktivitäten
  • Ermittlung und Umsetzung von Verbesserungen
  • Senkung der Gesamtbetriebskosten des Portfolios.

Integration neuer digitaler Tools

Darüber hinaus kann eine integrierte Lösung auch die neuesten digitalen Tools enthalten, mit denen die Verwaltung eines Immobilienportfolios erleichtert wird. Zu diesen digitalen Tools gehören:

  • BIM (Building Information Modeling; dt. Gebäudedatenmodellierung), das die Nutzung von Planungs- und Bauinformationen während des Lebenszyklus eines Gebäudes ermöglicht, um dessen Verwaltung zu optimieren.
  • GIS (Geografische Informationssysteme), die die Zuordnung von Portfolios ermöglichen.
  • Prozessintegrationssysteme vom Typ SAP.
BIM-enabled FM | MCS 20: CAFM mit eingebettetem BIM

Mit der Entscheidung für eine integrierte Asset-Management-Software erhalten Sie ein Werkzeug zur Datenzentralisierung, Analyse und Planung, das leistungsfähiger ist als herkömmliche Lösungen. Sie geben sich damit die Mittel an die Hand, um gegenwärtige und zukünftige technologische Innovationen für eine effiziente und optimale Immobilienverwaltung zu nutzen.

Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, können Sie sich gerne an unsere Experten wenden. Klicken Sie bitte auf den untenstehenden Link, um ein Gespräch zu beginnen.

Verwandte Beiträge