Seite wählen
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Accenture: Raum- und Komfortüberwachung für einen optimalen Arbeitsplatz

15089~|spacewell-custom-icons-outlined~|sw-sector~|

Branche

Professionelle Dienstleistungen
15089~|spacewell-custom-icons-outlined~|sw-map~|

Ort

Brüssel, Belgien
15089~|spacewell-custom-icons-outlined~|sw-marker~|

Standort

Im Oktober 2019 bezog Accenture den neuen Benelux-Hauptsitz am Gare Maritime in Brüssel. Gare Maritime, Bestandteil des Stadtsanierungsprojekts Tour & Taxis, ist eines der symbolträchtigsten nachhaltigen Büroflächenprojekte der Stadt. Es nutzt Sonnenenergie, Regenwasserrückgewinnung und natürliche Belüftung und hat eine üppige Vegetation, alles in einer gründlich renovierten Holzkonstruktion aus dem 19. Jahrhundert.
15089~|spacewell-custom-icons-outlined~|sw-scenario~|

Szenarien

  • Eingesetzt (Nov. 2019): Spacewells intelligente Gebäudelösung, insbesondere:
  • Geplant – im Hinblick auf die Erweiterung des Anwendungsbereichs der Daten:
    • BMS-Integration
    • CAFM-Integration
    • Integration in das Ticketingsystem des Anlagen-Dienstleistungsanbieters ISS
15089~|spacewell-custom-icons-outlined~|sw-target~|

Umfang

  • 4700 m², 4 Stockwerke, 330 Arbeitsplätze, 25 überwachte Besprechungsräume, 11 Telefonzellen
  • 1.000 Mitarbeiter
15089~|spacewell-custom-icons-outlined~|sw-bar-chart~|

Kennzahlen

  • Belegung und Nutzung eines Arbeitsbereiches ohne zugewiesene Arbeitsplätze
  • Korrelation zwischen Raumnutzung und Komfortparametern
15089~|spacewell-custom-icons-outlined~|sw-goal~|

Die Herausforderung

  • Optimierung der Raumnutzung und des Komforts in einer aktivitätsorientierten Arbeitsumgebung mit flexiblen Arbeitspraktiken und einer „nomadischen“, hochmobilen Belegschaft.
  • Früher wurden Belegungsdaten manuell erhoben, was viel Zeit kostete und nur ein annäherndes Bild ergab (lediglich eine Momentaufnahme, keine Sicht auf die Entwicklung während des Tages).
15089~|spacewell-custom-icons-outlined~|sw-automation~|

Die Lösung

  • Nach der Evaluierung verschiedener Anbieter und Lösungen entschied sich Accenture für die intelligente Gebäudeplattform Cobundu von Spacewell und seine Palette an IoT-Sensoren.
  • Accenture implementierte kurz nach dem Einzug in die neuen Büros den Space Monitor (mit PIR-Bewegungssensoren) und den Comfort Monitor.
15089~|spacewell-custom-icons-outlined~|sw-increase~|

Das Ergebnis

  • Die objektiv gemessenen Belegungsraten waren viel niedriger als gedacht.
  • Die Überwachung ergab schon nach ein bis zwei Monaten der Datenerfassung Möglichkeiten, die allgemeine Raumnutzung zu verbessern.
  • Gelegentlich war mangelnder Komfort die Ursache für die Unterauslastung, wie die Korrelation zwischen Komfort und Belegung aufzeigte.
  • Temperatur- und Luftfeuchtigkeitsmessungen waren auch sehr nützlich, um das HVAC-System einzuregeln und Komfortprobleme zu lösen, die sich in der Nutzung der Räume widerspiegelten, z. B. kleine Räume, die zu heiß und unbehaglich wurden.

Über Accenture

Accenture ist ein multinationales professionelles Dienstleistungsunternehmen, das zu den Fortune Global 500-Unternehmen zählt. Es bietet eine breite Palette an Dienstleistungen in den Bereichen Strategie und Beratung, Interaktivität, Technologie und Betrieb, mit digitalen Fähigkeiten für all diese Dienstleistungen. Mit 513.000 Mitarbeitern, die Kunden in mehr als 120 Ländern dienen, sorgt Accenture für kontinuierliche Innovation, um Kunden bei der Verbesserung ihrer Leistung und der Schaffung dauerhafter Werte in ihren Unternehmen zu unterstützen.

Ich war überrascht von der niedrigen Belegungsrate, während wir dachten, nicht genügend Platz zu haben. Die sensorgestützte Raumüberwachung zeigte eine falsche Nutzung der flexiblen Arbeitsplätze auf, von Platzmangel ist keine Rede. Sie zeigt, dass selbst bei unserer sehr mobilen und nomadischen Belegschaft ein gewisses Veränderungsmanagement erforderlich ist, um ein agiles Arbeitsplatzkonzept optimal zu nutzen. In einer Umgebung mit freier Arbeitsplatzwahl muss man die Denkweise der Menschen ändern, damit sie alte Gewohnheiten über Bord werfen, z. B. morgens einen geteilten Arbeitsplatz zu beanspruchen und dann den größten Teil des Tages in Sitzungen zu verbringen.

Sam Dils

Anlagen-Spezialist, Accenture

Suchen Sie nach Möglichkeiten, Ihr Büro weiter an die 1,5 m-Welt anzupassen? Entdecken Sie unsere Lösungen