Seite wählen
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Welche entscheidenden Vorteile bietet die Nutzung einer integrierten Software, um die Instandhaltungsabläufe in Ihren Gebäuden effizienter zu gestalten?

25. Januar 2022

Eine integrierte Software für die Verwaltung der Instandhaltung von Gebäuden hat mehrere Vorteile. Sie vereinfacht und optimiert die Arbeit der Wartungstechniker. Zugleich hat sie Lösungen für die gegenwärtigen und zukünftigen Herausforderungen, die auf Immobilien- und Facility-Management-Profis zukommen.

Hier finden Sie eine Vorstellung eines IPS-Systems für die Bauindustrie und der verschiedenen Vorteile einer Instandhaltungsmanagementsoftware, die die Betriebszeit von Anlagen verbessert und die mit der Instandhaltung verbundenen Kosten reduziert.

Inspektor hält ein Tablet

Was macht eine Instandhaltungsmanagementsoftware?

IPS-System für das Gebäudemanagement

Ein IPS-System (auf Englisch CMMS für Computerized Maintenance Management System) ist ein Verfahren zur Verwaltung von Wartungsabläufen in einem Gebäude, das eine Instandhaltungsmanagementsoftware nutzt. Diese IT-Lösung, die auch als IPS-System (CMMS) bezeichnet wird, entlastet die Instandhaltungsteams bei der täglichen Arbeit und vereinfacht die Unternehmensverwaltung und Entscheidungsfindung.

Wie funktioniert eine Instandhaltungsmanagementsoftware?

Die Einführung eines digitalen Tools zur Verwaltung der Wartungsabläufe eines Gebäudes ermöglicht es, die Papierformulare und den vertrauten Wandplan für die Teams durch eine leichter zugängliche und benutzerfreundliche Lösung zu ersetzen.

Jedes Gerät hat einen entsprechenden Datensatz, mit dem Anforderungen von Dienstleistungen und Wartungsberichte verknüpft werden. Diese Informationen sind dann von einem Computer, Tablet oder Smartphone aus zugänglich und können zur Prozessoptimierung analysiert werden.

Lesen Sie auch: Was sind die wichtigsten Vorteile einer mobilen CMMS-Lösung für Ihr Unternehmen?

Für wen lohnt sich ein IPS-System?

Ein IPS-System für die Bauindustrie kann verschiedene Akteure der Gebäudeverwaltungsbranche ansprechen, wie z. B.:

  • Unternehmen, die über eigene technische Dienste verfügen, um die Instandhaltung ihrer Gebäude zu verwalten;
  • Bauunternehmen, die einen Vertrag mit einem Wartungsunternehmen für ihren Endkunden haben;
  • Facility-Management-Unternehmen, die die Instandhaltung der Gebäude ihrer Kunden verwalten;
  • Gebäudeverwalter, die die Instandhaltung der von ihnen verwalteten Gebäude an Subunternehmer vergeben und über ihre vertraglichen Verpflichtungen Bericht erstatten müssen.

Die Vorteile eines IPS-Systems für das Gebäudemanagement

Die Instandhaltungsmanagementsoftware bietet innovative Funktionen, die die Wartung einfacher und effizienter machen.

Ein einziges Portal

Mit dem IPS-System für die Gebäudeinstandhaltung können Sie alle Informationen in einem einzigen Tool zentralisieren und so die Kommunikation zwischen allen Beteiligten erleichtern.

Management der gesamten Wartungsarbeiten

Alle Wartungsmaßnahmen, ob korrigierend, präventiv oder vorausschauend, können in einem IPS-System für alle Arten von Anlagen verwaltet werden.

Bei der vorausschauenden Wartung ermöglicht das Dashboard einen einfachen Zugriff auf wichtige Daten. Sie können auch über potenzielle Ausfälle benachrichtigt werden. Bei Bedarf werden automatisch Eingriffsanforderungen ausgelöst.

Mobile Anwendung

Wenn Sie sich für eine Lösung mit einer mobilen App entscheiden, erleichtern Sie den Technikern die Arbeit, denn Sie ermöglichen ihnen Flexibilität, Reaktionsschnelligkeit und sofortigen Zugriff auf alle für den Einsatz erforderlichen Unterlagen.

Vollständiges Inventar der Anlage

Instandhaltungsmanagementsoftware bietet ein vollständiges Inventar der Anlagen, Geräte, Standorte und Vertragsnehmer, die am Netzwerk der Gebäudeinstandhaltung beteiligt sind.

Steuerung der Leistung

Dank eines IPS-Systems für die Bauindustrie profitieren Sie von einer Vielzahl von Leistungsindikatoren zu Verfügbarkeit, Qualität, Reaktionsfähigkeit des Teams usw. Die Entscheidungsfindung gestaltet sich einfacher und effizienter, was wiederum die Leistung der zu wartenden Anlagen erhöht.

Nutzen Sie ein IPS-System, um die Herausforderungen des Immobilien- und Facility-Managements zu meistern

Mit integrierter Instandhaltungsmanagementsoftware können Sie die zahlreichen wirtschaftlichen, behördlichen und energiebezogenen Anforderungen des Facility-Managements und der Immobilienbranche effizient verwalten.

Erfüllen Sie die Normen

Für den Betrieb von Gebäuden, insbesondere von öffentlich zugänglichen Gebäuden, gelten zahlreiche gesetzliche Normen. Sie zielen darauf ab, die Sicherheit von Personen zu gewährleisten, Gesundheitssicherheit zu garantieren und Unfälle zu vermeiden.

Diese Normen und Regeln beziehen sich insbesondere auf:

  • Gebäudegestaltung
  • Alarmanlagen
  • Raumplanung
  • Beleuchtung
  • Luftqualität
  • Brandschutz

Regeltreue setzt u. a. das Führen eines Sicherheitslogbuchs voraus, die Einhaltung von Brandschutznormen und die Aufstellung von Messgeräten für die Luftqualität. All diese Maßnahmen können im IPS-System für Gebäude verwaltet und kontrolliert werden.

Optimierung der Gebäudenutzung

Die Optimierung der Gebäudenutzung besteht darin, das Gebäude in einem betriebsbereiten Zustand zu halten, um den Bewohnern die geplanten Dienstleistungen ohne Unterbrechung zur Verfügung stellen zu können. Dazu gehören Heiz- und Kühlsysteme, Aufzüge, Stromversorgungs- und Sicherheitssysteme.

Das Hauptziel der Optimierung besteht darin, die Betriebszeit der Ausrüstung, ihre Zuverlässigkeit und die Lebensdauer der Anlagen zu verbessern.

Durch den Einsatz integrierter Instandhaltungssoftware können Sie sich sowohl einen globalen als auch einen detaillierten Überblick über den Zustand des Gebäudes und seiner Anlagen verschaffen, um seinen Betrieb zu optimieren.

BIM

Entwicklung von intelligenten Gebäuden

Darüber hinaus ermöglicht diese Art von Lösung den Einsatz neuer Technologien in vernetzten oder intelligenten Gebäuden, wie IoT (Internet of Things) oder BIM (Building Information Modeling), um den Energieverbrauch zu optimieren, den Nutzerkomfort zu verbessern und die Betriebskosten zu senken.

Dank der neuen digitalen Tools, die in einem IPS-System zentralisiert sind, kann der Wartungsbedarf eines Gebäudes im Voraus erkannt werden. Mit Hilfe von Sensoren können zum Beispiel Wartungsanforderungen automatisch übermittelt werden.

Lesen Sie auch: Was ist ein intelligentes Gebäude?

Auf die Herausforderungen der nachhaltigen Entwicklung reagieren

Wenn die nachhaltige Entwicklung zum Ziel wird, hat das heutzutage große Auswirkungen auf das Gebäudemanagement. Das spiegelt sich insbesondere in der Notwendigkeit wider, den Energieverbrauch zu senken.

Ein wichtiger Schritt zur Senkung des Energieverbrauchs und Einhaltung der von den Gebäudeverwaltern oder Eigentümern gesetzten Ziele ist die Einführung einer IPS-Software.

Die Bedeutung einer integrierten Lösung für die Verwaltung der Gebäudewartung ist immens geworden. Wenn Sie sich für die IPS-Software von Spacewell entscheiden, können Sie die Nutzung und den Betrieb der von Ihnen verwalteten Gebäude optimieren und sich die Mittel geben, um aktuelle und zukünftige Herausforderungen zu bewältigen.

Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, können Sie sich gerne an unsere Experten wenden. Klicken Sie bitte auf den untenstehenden Link, um ein Gespräch zu beginnen.

Verwandte Beiträge