Seite wählen
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

AZMM innoviert die Krankenhausreinigung

15089~|spacewell-custom-icons-outlined~|sw-sector~|

Branche

Gesundheitswesen
15089~|spacewell-custom-icons-outlined~|sw-map~|

Ort

Gent, Belgien
15089~|spacewell-custom-icons-outlined~|sw-marker~|

Standort

Allgemeines Akutkrankenhaus
15089~|spacewell-custom-icons-outlined~|sw-target~|

Umfang

  • 64.800 m², 542 Krankenhausbetten, 27 Operationssäle
  • Über 100 Reinigungsmitarbeiter
15089~|spacewell-custom-icons-outlined~|sw-scenario~|

Szenarien

Basierend auf der intelligenten Gebäudeplattform von Spacewell

  • Work Assistant für Reinigung
  • Space Monitor (unter Verwendung von Daten der BMS-Belegungssensoren)
  • Raumanzeigen (für die Buchung von Flächen und Diensten)
15089~|spacewell-custom-icons-outlined~|sw-bar-chart~|

Kennzahlen

  • Qualität der Dienstleistungen
  • Flächennutzung
  • Benutzerzufriedenheit
15089~|spacewell-custom-icons-outlined~|sw-goal~|

Die Herausforderung

Ein modernes Krankenhaus ist ein komplexes Umfeld, in dem die Versorgung rund um die Uhr gewährleistet sein muss. Voraussetzung hierfür sind Gebäude mit einem hohen Servicegrad, in denen die Bedürfnisse der Bewohner fehlerfrei erfüllt werden können. Um dieses Ziel zu erreichen, ist es von entscheidender Bedeutung, dass die Facility-Teams ständig leichten Zugang zu aktuellen Informationen haben. Gebäudewartungs- und Reinigungspersonal muss wissen, welche Aufgaben wann und wo durchgeführt werden müssen. Die Anweisungen müssen klar, gut sichtbar und eindeutig sein und gleichzeitig genügend Autonomie lassen, um effizient arbeiten und flexibel auf die sich ändernden Bedingungen vor Ort reagieren zu können. Zudem ist es wichtig, dass die Mitarbeiter die verfügbaren Flächen effektiv nutzen können sowie Konflikte und Fehler bei der Belegung von Besprechungsräumen vermieden werden.
15089~|spacewell-custom-icons-outlined~|sw-automation~|

Die Lösung

Im Rahmen eines umfassenderen digitalen Transformationsprozesses implementierte AZMM die Smart-Building-Plattform Cobundu von Spacewell sowie einige ihrer Touchpoints.

  • Die Reinigungskräfte sind mit digitalen Tablets ausgestattet (am Reinigungswagen befestigt), auf denen die Work Assistant-Appinstalliert ist. Diese App macht Papier überflüssig und bietet klare Arbeitsanweisungen (einschließlich Prioritäten) mit Symbolen auf farbkodierten Grundrissen.
  • Die Space Monitor-Anwendung wird verwendet, um einen Einblick in die Flächennutzung zu erhalten. Sie bezieht ihre Daten derzeit von kabelgebundenen Belegungssensoren (Schneider BMS). In einer nächsten Phase werden drahtlose Sensoren/Türzähler hinzugefügt, um die Reinigungsfrequenzen an die Echtzeit-Nutzungsdaten anzupassen.
  • Digitale Raumanzeigen werden außerhalb der Sitzungsräume installiert, um schnell und einfach Flächen sowie Catering/Dienstleistungen buchen zu können.
15089~|spacewell-custom-icons-outlined~|sw-increase~|

Das Ergebnis

  • Erhöhte Autonomie und Höhere Motivation des Reinigungsteams
  • Optimale Reinigungsdienste, die auf die tatsächliche Gebäudenutzung abgestimmt sind
  • Schnelle Reaktion auf COVID-19: Kohorten-/Segregationsbereiche, die auf digitalen Grundrissen visualisiert werden und maßgeschneiderte Arbeitsaufträge mit klaren Sicherheits-, Hygiene- und Desinfektionsverfahren für das Reinigungsteam während der COVID-19-Krise.
    Quantitative Ergebnisse:
15089~|spacewell-custom-icons-outlined~|sw-increase~|
  • Erhöhte Reinigungskapazität: von 5% (2016) auf 15% (2019) aller Krankenhauszimmer an einem bestimmten Morgen
  • Keine Notwendigkeit, zusätzliche VZÄ zu rekrutieren, auch wenn die durchschnittliche Verweildauer der Patienten um 5% gesunken ist (höhere Reinigungshäufigkeit) und die Zahl der Aufnahmen um 8% gestiegen ist (höhere Arbeitsbelastung)
  • Trotz einer erhöhten Arbeitsbelastung in der Tagesklinik (entspricht einem Vollzeitäquivalent) musste das Team dank der höheren Effizienz durch den Arbeitsassistenten ‚Work Assistant‘ nicht erweitert werden (Einsparungen von ca. 1,2%)
  • In Kombination mit einer gut strukturierten Organisation, klaren Anweisungen und den richtigen Werkzeugen und Produkten sorgt die mobile App (Work Assistant) für eine hohe Zufriedenheit des Reinigungspersonals, was sich in weniger Fehlzeiten (eine Reduzierung der Fehlzeiten um mehr als 50 %) und einer geringeren Personalfluktuation (9 Abgänge im Jahr 2016, 1 Abgang im Jahr 2019) und damit in weniger Rekrutierungs- und Einarbeitungszeit niederschlägt.
Die Mitarbeiter können ständig auf die richtigen Informationen zugreifen und haben mehr Freiheit und Autonomie. Dies erhöht die Motivation und die Qualität der Dienstleistung.
Peter Dierickx

Facility Director, AZMM

Suchen Sie nach Möglichkeiten, Ihr Büro weiter an die 1,5 m-Welt anzupassen? Entdecken Sie unsere Lösungen